Liebe Kundin, lieber Kunde,

in der Zeit vom 22.10. - 25.10.2018 um jeweils 7:00 Uhr bekommen unsere Server neue Software-Updates. Hierbei kann es leider zur Nichterreichbarkeit einiger Webseiten oder der Net-AHK von wenigen Minuten kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Wie richte ich mein Mail-Konto ein?

Sie haben bei uns einen Tarif abgeschlossen und möchten Ihre E-Mail-Programm konfigurieren? Kein Problem!
Optimal erstellen Sie Ihr E-Mail Konto mit einer SSL-Verschlüsselung

Als Posteingangsserver-Art empfehlen wir dringend den POP3-Abruf ohne Kopie auf dem Server!

Posteingangsserver POP3/IMAP: sslin.df.eu
Verschlüsselung POP3: SSL oder TLS, Port 995
Verschlüsselung IMAP: SSL oder TLS, Port 993
Wählen Sie „Klartextauthentifizierung“ oder „Passwort, normal / unverschlüsselt“
Setzen Sie einen Haken bei „Server erfordert sichere Verbindung (...)“
Schalten Sie "[Kopie aller] Nachrichten auf dem Server belassen" aus.

Postausgangsserver SMTP: sslout.df.eu
Verschlüsselung: SSL oder TLS, Port 465
Falls nur STARTTLS als Verschlüsselung zur Verfügung steht, verwenden Sie Port 25.
Falls Sie keine Verbindung über Port 465 oder 25 aufbauen können, verwenden Sie alternativ den Port 587 (z.B. bei Apple-Produkten).
Wählen Sie „Server erfordert Authentifizierung“ (Kennwort unverschlüsselt bzw. Klartext)
Setzen Sie einen Haken bei „Server erfordert sichere Verbindung (...)“

Bei der Benutzung dieser E-Mail Server findet derzeit kein SPF-Check statt.

Alternative: Eine Einrichtung ohne Verschlüsselung ist möglich, wird aber nicht empfohlen!

Als Posteingangsserver-Art empfehlen wir dringend den POP3-Abruf ohne Kopie auf dem Server!

POP3-Posteingangsserver: pop3.Ihre-Domain.de, Server-Portnummer: 110
IMAP-Posteingangsserver: imap.Ihre-Domain.de, Server-Portnummer: 143

Postausgangsserver: smtp.Ihre-Domain.de, Server-Portnummer: 25 (Alternativ: 587)
Setzen Sie einen Haken bei „Server erfordert Authentifizierung“ („Kennwort“ bzw. „Klartext“)

Bitte beachten Sie: Wenn in der Beschreibung als Beispiel die Domain Ihre-Domain.de verwendet wird, tragen Sie bitte dafür Ihre bei uns registrierte Domain ein.

Bei der Benutzung dieser E-Mail Server findet bei Bedarf ein ausgehender SPF-Check statt. Eine verschlüsselte Kommunikation durch den Erwerb eines SSL-Zertifikats ist zur Zeit leider nicht möglich.

 

Es gelten folgende Namen für IMAP-Ordner in Ihrem E-Mail Programm:

Pfad für „Gesendete Objekte“: INBOX.Sent
Pfad für „Entwürfe“: INBOX.Drafts
Pfad für „Gelöschte Objekte“: INBOX.Trash
Junk-E-Mail-Pfad: INBOX.Junk
Eine einzelne E-Mail kann zur Zeit maximal 100 MB betragen. Das reicht für durchschnittlich 66 Bilder pro E-Mail.
Die Speicher-Kontingente sind wie folge aufgeteilt:
Tarife
  Sollte das E-Mail Speicherkontingent ausgelastet sein, oder Sie möchten mehr Speicherplatz haben, kann gegen Aufpreis der Speicher mit 1 GB - Paketen erweitert werden. Pro gebuchtem Paket wird das Kontingent um 1 GB erweitert.
gebuchter Tarif     Kontingent
"Domain" max. 512 MB
"Start" max. 1 GB
"Start+" max. 1 GB
"Basic" max. 2 GB
"Basic+" max. 2 GB
"Pro" max. 3 GB
"Max" max. 5 GB
"Individuell" je nach Bedarf
Jeder Tarif hat ein E-Mail Speicherplatz-Limit. Dieses ist abhängig von dem bei uns gebuchten Tarif und gilt für alle Ihre eingerichteten E-Mail Konten (Postfächer) gemeinsam. Jedes Postfach hat mind. 25 MB, jedoch max. 8 GB (8.192 MB). Die Postfächer-Größen werden vorab von uns logisch aufgeteilt (z.B. info@ihre-domain.de größer als feedback@ihre-domain.de), können aber nach Absprache gerne geändert werden.

Wenn das Kontingent voll ist, können Sie auch keine neuen E-Mails mehr empfangen, und müssen vorher alte E-Mails löschen oder sichern, oder Sie erweitern das Kontingent gegen Aufpreis. Beachten Sie jedoch, dass ein einzelnes Postfach nicht größer sein kann als 8 GB (8.192 MB).
Natürlich! Sie können das Webmail-Interface nutzen, Sie finden Sie es unter webmail.df.eu. Dort können Sie zwischen den Oberflächen „Horde“ und „Roundcube“ wählen. Sie unterscheiden sich sowohl in der Oberfläche als auch in ihrer Funktionalität. Testen Sie einfach, welche Version Ihnen besser gefällt. Sie müssen sich dabei nicht auf eine Version festlegen, sondern können bei jedem Login wechseln.
Falls Sie einen Telekom-Router verwenden, müssen Sie den Postausgangs-Server "imap.Ihre-Domain.de" bzw. "sslout.df.eu" (verschlüsselt) noch in der Rubrik „Internet“ zur „Liste der erlaubten E‑Mail‑Server“ hinzufügen; Ansonsten kann es dazu kommen, dass der Router die Verbindung blockiert.